Amani Vineyards

 
  • Größe: 32 ha
  • RegionStellenbosch
  • Besitzer: Lynde und Rusty Myers
  • Winemaker: Carmen Stevens
  • Gesamtproduktion p. a. : 20.500 cs
  • Philosophie: Keine schnelllebigen Tropfen, sondern Weine mit großem Lagerpotenzial

 

Die charmante wie sehr erfolgreiche Carmen Stevens, Südafrikas erste farbige Winemakerin, setzt in diesem in den Stellenbosch Hills gelegenen Weingut ihre Zeichen. Ihre Weine sind elegant, harmonisch und besonders sortentypisch, ausgestattet mit einer komplexen Aromenvielfalt und tiefen Struktur. Carmen wünscht sich keine schnelllebigen Tropfen sondern Weine mit großem Lagerpotenzial. Sehr sympathisch und gewinnend in ihrer Art, ist sie doch penibel, streng und geradezu unerbittlich, wenn es um die Arbeit in ihrem Reich, im Keller von Amani Vineyards geht. Dabei stehen dann teils bis zu 18 qualifizierte Mitarbeiter, oft inklusive dem Besitzerehepaar Rusty und Lynde Myers mit ihr am ‚Sorting-Table‘ und sortieren alles im eingehenden Lesegut aus, was nicht zu 100% ihren Vorstellungen entspricht. Besonders liegen Carmen ihr Shiraz und ihr Cabernet Franc am Herzen. Gerade der Cabernet reift als oft unterschätzte Rebsorte hier perfekt aus und ergänzt die Rotweine mit seiner geradezu minzig – eukalypthischen Note.

Unterstützt wird Carmen von dem seinem Terroir verpflichteten Viticulturist Kevin Watt, der die Amani – Weiberge nach der Idee des ganzheitlichen und integrierten Anbaus gestaltet und dabei ganz neue Wege geht: die mikrobiologische Artenvielfalt der Böden fördert er mit speziellen Mikroben und den Wurmschädlingen (Nematoden), die die Rebwurzeln attackieren begegnet er mit dem Anbau experimentell ausgewählter Pflanzensorten, die mit ihren Wurzeln die Würmer fernhalten. Einen neuen Weinberg hat er mit 10.000 Reben je Hektar bepflanzt, um damit den Ertrag je Stock nochmals zu reduzieren und die Rebwurzeln in die Tiefe zu treiben. Er ist dabei, Amani auf einen kontrolliert organischen Anbau umzustellen.

Und noch eine Anmerkung zu den Böden: wir sprechen hier von den ältesten landwirtschaftlich nutzbaren Böden der Erde mit einem Alter bis zu einer Milliarde Jahre! Übrigens, AMANI bedeutet ‚place of peace‘ auf Suaheli. Trotz aller Arbeit und Umtriebigkeit findet man hier seinen Frieden und seine Ruhe, besonders bei einem Glas Sauvignon Blanc auf der Dachterrasse mit Blick auf den Sunset über dem Tafelberg und dem Abendglühen auf den gegenüber liegenden Helderberg Mountains.