Château Vaille

 
  • Größe: 16 ha

Im kleinen Ort Salelles, nahe dem Lac du Salagou, findet man das idyllisch gelegene Château Vaillé. Die Gegend zeichnet sich durch ihre wilde Schönheit, die guten Böden und das von den schützenden Bergen beeinflußte milde Klima aus. Die 16 Hektar Weinberge des Gutes erstrecken sich über Hänge von Urgestein aus ‘Rotem Schiefer’, die Ton- und kieselhaltigen Böden setzen sich aus Kalk, Basalt, rotem Sandstein, Pelite und Quarz zusammen. In bis zu 90 Jahre alten Anlagen werden die Rebsorten Clairette für den Weißwein, Grenache, Syrah, Carignan und Mouvedre für die Rosé- und Rotweine angebaut. Sie bilden die Grundlage für Weine von erstaunlich hoher Qualität und sensorischer Dichte. Die Trauben werden sehr traditionell und dabei besonders schonend in einer großen alten Vertikal-Kelter gepresst. Die Rebsorten werden einzeln ausgebaut, um erst dann verschnitten in Holzfässern und Edelstahl zur Reife zu gelangen. Neben Weiß- Rosè- und Rotweinen erzeugt Château Vaillè auch einen prämierten Cartagene genannten Süßwein aus der Rebsorte Grenache Blanc.